Sonstiges

Spaziergang zum Nachdenken

Mein Wohnort ist nicht sehr groß. Hier gibt es nur drei Straßennamen. Doch trotz allem gehe ich fast jeden Tag, sofern das Wetter mitmacht, mit meiner Jüngsten spazieren. Je nachdem, wie sie Lust hat, kommt auch meine Große mit & wenn er nicht gerade auf Arbeit ist, oder daheim am werkeln, kommt auch mein Mann mit.
Am Montag waren wir ohne Papa unterwegs. Allerdings mit Kamera, auf der Suche nach Frühlingsboten und schönen Motiven. Auf Wunsch meiner großen Tochter habe ich dann diese Schneeglöckchen fotografiert.

Frühlingsboten
Frühlingsboten

Wenn es nach ihr ginge, hätte ich noch viel mehr Frühblüher geknipst…

Auf unserer Runde haben wir ein Plakat entdeckt, was sehr gut, zu den sowieso ständig in meinem Kopf rumgeisterten Gedanken, passt:

Schulschließungen - NEIN, DANKE!!!
Schulschließungen – NEIN, DANKE!!!

Meine Große wird dieses Jahr eingeschult. Noch steht nicht hundertprozentig fest, ob sie ab dem Schuljahr 2015/2016 in eine andere Schule muss, oder sich die Schule halten kann. Klar kosten Schulen und Lehrer Geld. Ich weiß auch, dass das Geld in Landes- und Gemeindehaushalent äußerst knapp ist und das Einsparungen gemacht werden müssen.
Aber muss das auf dem Rücken unserer Kinder ausgetragen werden?! Der Schulweg ist jetzt schon nicht gerade kurz, da wir durch die Schuleinzugsgebiete an eben jene Grundschule gebunden sind. Es gäbe noch eine Grundschule, die Fahrzeit-mäßig etwas günstiger gelegen ist. Allerdings liegt diese in einem anderen Landkreis, ist also keine Möglichkeit.
Wenn jetzt die Grundschule meiner Tochter geschlossenen werden würde, oder sich die Einzugsgebiete ändern würden, was auch überlegt wird, dann hätte meine Tochter einen noch längeren Weg zur Schule. Ihre jetztige Schule erreiche ich mit dem Auto in ca 10 bis 15 Minuten. Zu der anderen, die es dann wäre, fahre ich ca eine halbe Stunde. Jeder, der schulpflichtige Kinder hat und auf dem Land wohnt, kann sich vorstellen, wie lange die Kinder dann mit einem Schulbus, der jeden kleinen Ort an der Strecke anfährt, unterwegs sind.
Wann soll da noch Zeit zum Hausaufgaben machen und lernen sein? Und was noch viel wichtiger ist: Wann haben diese Kinder dann noch Zeit um sich mit Freunden zu treffen und zu spielen, oder anderen ausserschulischen Aktivitäten nachzugehen.
Ich würde mir von unseren Politkern wünschen, dass diese nicht nur auf´s Geld schauen, sondern auch einmal an unsere Kinder und ihre Bedürfnisse denken! Schließlich sollen diese ja gern in die Schule gehen, um später einmal in einem (für sie guten) Job ihren Beitrag zur Gesellschaft zu leisten.
In diesem Sinne: AUCH KLEINE SCHULSTANDORTE GEHÖREN UNTERSTÜTZT! FÜR UNSERE KINDER! FÜR IHRE UND UNSERE ZUKUNFT!

Nachtrag:
Bei meiner heutigen Runde bin ich mit einer Mutti, deren Jüngste auf die Grundschule geht, in die meine Große eingeschult wird, ins Gespräch gekommen und habe sie bezüglich des Schulweges gleich mal etwas „ausgefragt“. Die Antworten haben mich erschüttert! Ich frage mich ernsthaft, wer sich DAS ausgedacht hat! Es kann zumindest, in meinen Augen, kein Mensch mit einem gesunden Menschenverstand gewesen sein.
Der Bus fährt hier gegen 6:39 ab und ist dann geschlagene 50 Minuten unterwegs bis zur Schule! Es handelt sich dabei nicht um einen Schulbus! Nein, man erwartet von uns, dass wir unsere frisch eingeschulten Kinder mit einem Lininebus OHNE Aufsichtsperson, wenn man mal vom Busfahrer absieht, zur Schule fahren lassen! Ein Bus, in den jeder einsteigen kann, um von A nach B zu kommen! Und das in einer Zeit, in der man ständig von Verbrechen an Kindern hört! Ich finde das sehr bedenklich und habe große Angst um meine Tochter!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s